08191 / 59499

Blutuntersuchung in der Kleintierpraxis: Sinnvoll oder doch nicht?

By Praxis on 29. Juli 2014 in Aktuelles
0
0

Wann sollte eine Blutuntersuchung erfolgen?

 

Immer dann, wenn ein nicht eindeutiges internistisches Problem vorliegt oder wenn Vergiftungsverdacht besteht. Auch bei Magendrehung oder Pyometra (Gebärmuttervereiterung) sollte vor Therapie eine Blutuntersuchung erfolgen.

 

Was kann man im Blut alles untersuchen?

 

Zunächst gibt es das klassische Notfallprofil: Das Blutbild incl. sogenanntem Differentialblutbild (Auszählung der einzelnen Fraktionen der weißen Blutzellen) und die Werte der wichtigsten Organe (Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse) und, bei Bedarf, der Elektrolyte (Natrium, Kalium, Calzium).

Dieses Profil kann jederzeit und vor allem auch während des Notdienstes in unserer Praxis durchgeführt werden.

Darüberhinaus arbeiten wir für spezielle Fragestellungen mit hochspezialisierten Labors zusammen. Dort können u.a. genetische Zuchtuntersuchungen, Tollwuttiterbestimmungen, spezielle internistische Werte (z.B. Hormonprofile) etc. problemlos bestimmt werden.

 

Was bringt eine Blutuntersuchung?

 

Mit einer Blutuntersuchung kann bei allen Tieren die Funktion der inneren Organe wie z.B. Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Herz oder Schilddrüse abgeschätzt werden. Auch kann eine Blutuntersuchung Aufschluss über bestehende Infektionskrankheiten wie z.B. Leukose, FIP, Borreliose, Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose und andere geben.

Besteht Vergiftungsverdacht, ist eine entsprechende Untersuchung anzuraten und kann für den Verlauf und die Prognose sehr hilfreich sein.

 

Ist eine regelmäßige Blutuntersuchung sinnvoll?

 

Wie bei uns Menschen, ist ab einem gewissen Alter ein regelmäßiger Check der Organwerte durchaus sinnvoll, um Krankheiten früh zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Vor allem bei älteren Katzen ist eine regelmäßige Kontrolle der Nierenwerte sehr zu empfehlen.

Auch bei älteren Hunden empfiehlt sich das sogennante „geriatrische Screening“ in regelmäßigen Abständen durchzuführen.

0 Comments

Add comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*