08191 / 59499

Fallbericht aus der Notfallpraxis – Katze verschluckt Nähnadel

By Praxis on 8. Dezember 2010 in Fallberichte
0
0

Ein Fall aus der Notfallpraxis:
Im Rahmen des tierärztlichen Notdienstes wurde eine Katze vorgestellt, die einen verstärkten Speichelfluss und auffällig verändertes Schluckverhalten zeigte.
Vorberichtlich konnte noch festgestellt werden, daß das Tier zuletzt im Nähzimmer gesehen wurde wo es mit Fäden spielte.
Bei der Untersuchung war lediglich die Palpation (Abtasten) im Bereich von Hals und Backen auffällig. Temperatur, Herz und Kreislauf und Palpation des Abdomens (Bauch) war soweit unauffällig.

Bei der anschließenden Röntgenaufnahme entstanden folgende Bilder:

Deutlich sichtbar eine Nähnadel, die den oberen weichen Gaumen im Übergang zum knöchernen Gaumen perforiert.
Das Tier wurde erstversorgt mit Schmerzmedikamenten/Entzündungshemmern, sowie einer Breitbandantibiose.
Anschließend wurde eine schonende Narkose durchgeführt.

Die Nadel wurde vorsichtig entfernt und die Blutung gestillt. Das Tier wurde in den nächsten 2 Tagen regelmäßig vorgestellt und untersucht. Es wurden keine weiteren Komplikationen festgestellt. Fressverhalten und Speichelfluss waren normal. Auch kam es zu keinem eitrigen Ausfluss aus der Nase.

0 Comments

Add comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*